Keep calm, Mamas und Papas

Montag, 23. Februar 2015



Hey Leute,

sechs Monate lang habe ich jetzt bereits eure Erwachsenenwelt kennenlernen dürfen. Klar, in Mamas Bauch war es auch klasse. Zum Essen musste ich zum Beispiel nicht einmal den Mund aufmachen. Dafür kommt Mama jetzt immer öfter mit einem Löffel an. Beim ersten Mal habe ich sie ganz schön schräg angeguckt und mich gefragt, was das denn jetzt soll. Aber probieren geht ja bekanntlich über studieren. Ich musste das ganze Ding mit dem Brei essen erst einmal trainieren. War gar nicht so leicht. Aus Versehen hab ich das leckere Zeug immer mit der Zunge rausgeschoben, aber jetzt ist das gar kein Problem mehr. Nun braucht vielmehr Mama aber dringend mal ein wenig Training. Die Gute macht zwar fast jeden Morgen Sport, aber mit dem Löffel kommt sie manchmal kaum hinterher, wenn ich mal so richtig hungrig bin. Da habe ich ein ganz schönes Tempo drauf. 

Trotzdem behauptet meine Kinderärztin, dass ich eher zur gemütlichen Sorte gehöre, weil ich mich noch nicht so gerne hin und her drehe. Aber wenn die wüsste... Ich habe einfach von einigen meiner Babykollegen gehört, dass bei der Physiotherapie in meiner Stadt richtig hübsche Mädels arbeiten. Das lass ich mir doch nicht entgehen! Mal sehen, vielleicht überrasche ich dann in zwei, drei Wochen alle und kugel mich quer durch die gesamte Wohnung. Ihr Erwachsenen vergleicht manchmal einfach zu viel und nehmt die Zahlen in den Babynewslettern etwas zu ernst. Kein Grund zur Panik, jeder von uns ist anders :) Ich konzentriere mich zum Beispiel gerade wohl einfach viel zu sehr auf die ganzen tollen und verschiedenen Geräusche, die ich mittlerweile machen kann. Das beeindruckt euch Erwachsenen auch ganz schön. Aber den Dreh mit dem Drehen kriege ich auch noch raus, versprochen!

Überhaupt gibt es so einige Dinge an euch Großen, die ich erst nach und nach verstehe. Mama und Papa haben sich z.B. irre viel Mühe mit unserem Zuhause gemacht und ganz tolle Tapeten gekauft. Aber warum tapezieren Erwachsene nur die Wände bunt? Wenn man vor allem als kleines Baby noch so viel liegt, wäre es doch viel toller eine hübsche, bunte Decke anzuschauen, als nur eine langweilige, weiße. Ich denke, dass liegt daran, dass ihr Erwachsenen wahrscheinlich einfach zu wenig herumliegt. Entspannt euch doch auch mal ein bisschen! 
Klar, das ist leicht gesagt. Denn wir Babys sind schon manchmal (na ok vielleicht auch oft, Entschuldigung!) sehr anstrengend. Das gebe ich ja zu. Aber ich sag´s euch, wenn ihr mal versucht, alles nicht immer ganz so eng zu sehen, kommt ihr viel besser mit uns zurecht. Ich finde z.B. Mama räumt bei uns immer tip top auf. Aber manchmal sehe ich, wie sie sich ärgert, wenn mal der Wäschekorb aus allen Nähten platzt, oder ich wenn ich mich bei ihr in der Nähe ab und an ein wenig selbst beschäftigen muss, während sie etwas Wichtiges erledigt . Sie denkt dann wohl, sie würde nicht alles richtig machen. Sie hat mich sogar schonmal gefragt, ob ich sie lieb habe und sie eine gute Mama ist. Was für eine Frage... Natürlich!!! Ich liebe dich und Papa über alles! Und ich kenne kein Baby, bei dem das anders ist. Ihr Eltern macht euch ja viele Sorgen, aber ob wir euch lieb haben, und ob ihr gute Eltern seid, darüber braucht ihr euch wirklich nicht so sehr den Kopf zerbrechen! Ihr macht einen tollen Job! 

Das war eigentlich auch der Grund, warum ich euch meine Gedanken in diesem Post auf Mamas Blog mitteilen wollte. Weil ich meinen Eltern und stellvetretend für meine Babyfreunde auch allen anderen Eltern, die das hier lesen, sagen möchte, wie großartig ihr seid! Und wenn ihr euch mal wieder zu viel Stress oder Sorgen macht, dann legt euch doch einfach mal für eine Minute hin und schaut auf die weiße Decke in eurer Wohnung. Dann könnt ihr daran denken, dass aus unserer Perspektive alles manchmal ganz anders aussieht, als aus eurer. Ihr denkt, ihr wäret nicht perfekt, aber für uns seid ihr das Beste und Wertvollste auf der Welt! Mittlerweile weiß ich auch die bunten Wände zu schätzen. Und je älter ich werde, desto mehr lerne ich von euch Erwachsenen. Und bald werde ich ganz laut ,,Danke" sagen, weil das Baby-Sein wegen der vielen tollen Eltern einfach wunderschön ist!




Fühlt euch ganz fest von mir geknuddelt,

euer MoJo



8 Kommentare |

  1. Woow ein total schöner Post :-)!!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :))) Und ganz liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  2. Total schön geschrieben! Ich hoffe, mein Kleiner "denkt" in einem Jahr auch so über uns...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)) Das wird er sogar 100%-ig tun !!!! :) Ich habe das Gefühl, Babys und kleine Kinder sind nicht so streng mit ihren Eltern, wie wir es manchmal mit uns selbst sind :) Ihre Liebe ist so bedingungslos, auch wenn wir nicht perfekt sind <3

      Löschen
  3. "Entspannt euch doch auch mal ein bisschen!" - herrlich :D Toller Text!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa, das ist doch mal ne schöne Aufforderungen für uns gestresste Eltern, oder? :D Danke für den lieben Kommentar ! :)

      Löschen
  4. Einfach nur goldig! Gerade der zweite Abschnitt ist toll, jedes Kind ist eben anders und trotzdem lernt es ALLES- in seinem Tempo. Da sollten WIR uns tatsächlich entspannen, anstatt die Kleinen (und uns selbst) mit irgendwelchen vermeintlichen Normen zu stressen.
    Ach, einfach herrlich geschrieben!
    (Ich schick dir die Yetin zur Therapiestunde vorbei, wenn ich auch in diese Streßfalle tappse und zu verlgeichen anfange :O)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :) Freut mich, dass der Post dir gefallen hat :) Ach nein, eine Therapiestunde wird die kleine Yetin bestimmt nicht brauchen, aber vorbei schicken kannst du sie natürlich trotzdem, MoJo wird sich bestimmt freuen ;)

      Löschen

 


Copyright © M.O.M.M. | Theme by Neat Design Corner |