Was, nur einer ?!

Donnerstag, 16. April 2015


In den letzten Wochen war eine Frage an uns als Eltern wohl am beliebtesten: ,,Und? Hat er schon seinen ersten Zahn?" Dicht gefolgt von ,,Kann er schon krabbeln?" und ,,Kann er schon was sagen?" ... Mittlerweile können wir Frage 1 auf jeden Fall eindeutig mit ,,JAAAA!!!" beantworten :))) Und sobald er lächelt, wird dann der kleine Beweis von MoJo selbst präsentiert. Auf dieses einzähnige Lächeln habe ich mich schon sehr gefreut! Das hat für mich immer etwas ganz besonders Ulkiges, Süßes an sich, weswegen man automatisch mitgrinsen muss. 

Amüsant fand ich es, wie schon so lange ständig von anderen mitgefiebert wurde. Meine Eltern z.B. waren seitdem MoJo drei Monate alt geworden ist, der festen Überzeugung, es müsse ,,ganz bald" soweit sein, das merke man ihm an (vielleicht auch, weil ich damals meinen ersten Zahn mit drei Monaten bekommen habe? ;) ) Der Gegenpol dazu war dann unsere Kinderärztin, als sie mit ihrer Lampe bei der letzten U-Untersuchung MoJos Kiefer begutachtete. Sie war der Meinung, dass wir vor seinem ersten Geburtstag ganz bestimmt nicht mit einem Zähnchen rechnen sollten. Naja, Recht behalten hat dann aber schlussendlich bei uns das ,,Durchschnittsprinzip". Denn mit 6-7 Monaten ist da meist der Augenblick für den ersten Zahn gekommen. Wobei früher oder später auch völlig normal ist!

Ich mag ja bekanntlich sowieso dieses ganze Vergleichen, Rechnen und in den Kalender schauen in Sachen Babyentwicklung überhaupt nicht. Deswegen habe ich persönlich auch nicht ständig kontrolliert, ob sein erster Zahn nun ,,endlich" da ist. Vorfreude war da, aber irgendwie meinerseits kein aktives Warten. Davon wächst der erste Zahn ja auch nicht schneller :D Aber als er dann da war, war ich trotzdem umso begeisterter! Genau deswegen fand ich es so süß, als ein kleines Mädchen MoJo letztens zum Lachen gebracht hat, und mich daraufhin ganz entgeistert fragte: ,,Duuuhuuu? Warum hat der denn nur einen Zahn???" Goldig! Das ist eben Kinderlogik. ,,Nur" ein Zahn? Was soll man denn mit dem einen anstellen?  Elternlogik ist dann wieder das komplette Gegenteil. SCHON ein Zahn!!! Und Liebe und Stolz machen dieses Ereignis dann zu einer Sensation im Familienleben. Richtig so :)

Überrascht war ich trotzdem als MoJo dann von seinen Großeltern ein Geschenk zum ersten Zahn bekommen hat. In Sachen Bräuche und co. kannte ich im Zusammenhang mit Zähnen eigentlich nur die Zahnfee. Und die kommt ja bekanntlich erst, wenn man sich wieder von den ersten Zähnen verabschiedet. Ich konnte es dann auch nicht lassen, mich online ein bisschen schlau zu machen. Tatsächlich gibt es da wohl  einige Bräuche, die mir bis dahin noch unbekannt waren. Je nach Kultur wird der erste Zahn sogar richtig gefeiert. Ein türkischer Brauch ist z.B. ein schönes Fest mit besonderen Speisen extra zu diesem Anlass. Manche mögen das vielleicht übertrieben finden, mir persönlich gefällt dieser Gedanke aber ziemlich gut. Ich finde, man sollte generell das Leben noch viel mehr gemeinsam feiern und selbst die kleinsten sich bietenden Gelegenheiten dazu nutzen. Vielleicht holen wir so eine ,,Erster Zahn Party" ja noch nach, mal sehen :)

MoJo mit seiner geliebten Trommel - seinem Geschenk zum ersten Zahn :)

Hätte ich von folgendem Brauch schon vorher gehört, hätte ich ihn ganz bestimmt in unserer Familie neu eingeführt und dreimal täglich MoJos Kiefer kontrolliert: Wenn die Mama den ersten Zahn zuerst entdeckt, muss der Papa ihr ein Kleid schenken :D  Oder eben auch andersherum, die Mama dem Papa etwas Neues zum Anziehen. Naja, der Zug ist nun wohl bei uns leider bereits abgefahren :D An sich gibt es scheinbar ziemlich viele Bräuche zum Thema ,,Wer den Zahn zuerst entdeckt..." Der muss dann z.B. dem Baby seine ersten Laufschuhe schenken. Und und und... Wie gesagt für mich völliges Neuland, aber trotzdem interessant zu sammeln.

Wir freuen uns auf jeden Fall sehr über MoJos ersten Zahn (und auf all die, die noch kommen)! Denn irgendwie macht dieses Ereignis einem nochmal so richtig deutlich, wie schnell Babys doch groß werden... Ich bin dankbar, dass ich mit meinem Sohn diese Erfahrungen erleben darf und möchte sie in meinem Gedächtnis sammeln wie einen Schatz :)



Habt ihr in eurer Familie eigentlich auch gewisse Bräuche zu diesem Anlass? Oder habt ihr noch von weiteren gehört? Und wie war das bei euch mit dem Warten und der Reaktion auf den ersten Zahn bei euren Kindern? :)





Wenn euch die Erfahrungen einer anderen Familie zum Thema interessieren und ihr vielleicht noch auf der Suche nach ein paar Tipps seid, was bei der Linderung von Schmerzen beim Zahnen hilft, dann  empfehle ich euch zum Schluss auch noch gerne den Artikel ,,Hilfe! Die ersten Zähne kommen" auf Sweet Lilli :)


5 Kommentare |

  1. Als der erste Zahn bei unserer Tochter vor 5 Jahren durchkam waren wir auch sehr happy...einen Brauch hatten wir damals nicht :) Nun wackelt bereits der erste Milchzahn und man wird ein wenig wehmütig..jedoch werden wir den Brauch der Zahnfee bei uns einführen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns gab es keine direkten Bräuche, aber meine Oma hat erzählt, wer den Zahn zuerst sieht, hat besonderes Glück. Eine schöne Idee, wie ich fand.

    AntwortenLöschen
  3. Also mir sagte die Ostepathin damals, als der erste Zahn durchgebrochen war: "Kaufen sie schnell einen Champagner! Kein Sekt, es muss Champagner sein! Ein Tropfen geht aufs frisch geschlüpfte Zähnchen, den Rest trinken die Eltern!" Wir kannten diesen Brauch nicht, und haben es dann auch nicht gemacht bzw. hatten komischwerweise keinen Champagner zuhause ;))

    AntwortenLöschen
  4. Süüüüüüüüüüüüüß!

    AntwortenLöschen
  5. Unsere maus wird in ein paar tagen 5 monate und obwohl ich weiß dass zahnen kein spaß werden wird, freue ich mich wahnsinnig drauf :-D bin dann mal gespannt ob uns "bräuche" erwarten.

    AntwortenLöschen

 


Copyright © M.O.M.M. | Theme by Neat Design Corner |